Kompetenzzentrum Automotive Ems-Achse

Das Kompetenzzentrum Automotive der Ems-Achse befindet sich derzeit im Aufbau in enger Verbindung mit dem neu gegründeten Dachverband "Automotive Cluster Nord".

Zu den Gründungsmitgliedern des länderübergreifenden Dachverbandes "Automotive-Cluster Nord" gehören die bisherigen Cluster "Automotive Nordwest", ITS automotive nord" und "Ems-Achse". Weitere Gründungsmitglieder sind die Unternehmerverbände in Bremen und Niedersachsen, der Industrieverband Hamburg, der Verein der Wirtschaft in der Metropolregion Hannover sowie die Bundesländer Bremen und Niedersachsen. Gemeinsam vereinigen die Cluster über 300 Unternehmen der Automotive Industrie in Niedersachsen und Bremen.

Konkret geplante Aktionen des Clusters ‚Automotive Nord' sind Messeauftritte für die Automobilindustrie im Norden mit der gemeinsamen „corporate identity", die Vernetzung der Zulieferindustrie mit Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und anderen Innovationsträgern in ganz Europa sowie der Austausch und Wettbewerb mit anderen landesweiten oder länderübergreifenden Automobil-Netzwerken.

„Automotive Ems-Achse on Tour!“

Internationale Netzwerkveranstaltung für nachhaltige Umwelttechnologien

Das Kompetenzzentrum Automotive der Ems-Achse, das durch die Zukunft Emden GmbH betrieben wird, nimmt gemeinsam mit greentech OSTFRIESLAND vom 20. bis 23. Juni 2017 an der Hansa Green Tour teil. Die Hansa Green Tour ist eine internationale Netzwerktour für Unternehmer, Institutionen, Politiker und sonstige Akteure, die nachhaltige Technologien im Nordwesten Europas vorantreiben wollen.

Das Kompetenzzentrum Automotive der Ems-Achse und greentech OSTFRIESLAND werden die Tour vom Startpunkt beim Agriport A7 in Middenmeer (NL) bis zum Ziel im House of Energy in Aalborg (DK) mit dem neuen vom Emder VW-Werk bereitgestellten Passat GTE, einem Hybridfahrzeug, begleiten.

Eine dieser Netzwerkveranstaltungen findet im Verlauf der Tour auch als Stopp im VW-Werk in Emden statt. Die Teilnehmer werden dort mit kompetenten Vertretern aus Wirtschaft und Politik über die Zukunft der Elektromobilität und Sektorkopplung und auch der Deutsch-Niederländischen Zusammenarbeit ins Gespräch kommen. Anschließend ist eine Besichtigung der VW Passat GTE-Produktion vorgesehen.

Während der vier Tage dauernden „Hansa Green Tour“ informieren sich die Teilnehmer an weiteren Stationen über Beispiele bzw. umgesetzte Vorhaben rund um die Themen nachhaltige Mobilität und erneuerbare Energie. Zusätzlich werden Programmveranstaltungen mit regionalen Akteuren im Rahmen von Stopps an verschiedenen Stationen mit nachhaltiger Umwelttechnologie organisiert.

Im Jahre 2006 schlossen sich die Landkreise Aurich, Wittmund, Leer, Emsland, Grafschaft Bentheim und die Stadt Emden zur Wachstumsregion Ems-Achse zusammen und gründeten mit Wirtschaftskammern und Verbänden den Verein Wachstumsregion Ems-Achse e.V.

„Automotive“ ist neben „Logistik“ in der Ems-Achse der Themenschwerpunkt der Stadt Emden, die ihre Tochter, die Zukunft Emden GmbH, mit der Durchführung beauftragt hat. Zur Umsetzung haben die Stadt Emden und die Zukunft Emden GmbH erfolgreich das Netzwerk „Automotive der Ems-Achse“ initiiert.

Mit der Teilnahme an der Tour und mit der Unterstützung der Initiative möchte man unter anderem für die Kompetenz von Automotive in der „Zuliefererregion“ Ems Achse werben und ebenso den fachlichen Austausch mit Experten für die Fortentwicklung der Region hinsichtlich ressourcenschonender Produktionsabläufe suchen.