Kompetenzzentrum Energie

Kompetenzzentrum Energie

Das Kompetenzzentrum „Energie“ ist ein Verbund von Unternehmen der Energiebranche und Wirtschaftsverbänden. 
So vielschichtig wie das Thema sind auch die teilnehmenden Unternehmen. So sind neben Energieversorgern die ganz Großen des Windenergieanlagenbaus, aber auch der innovative Mittelstand vertreten.

Die Wachstumsregion Ems-Achse übernimmt mit dem Kompetenzzentrum Energie und seinen vielfältigen Aufgaben Verantwortung für den Klimaschutz vor Ort.

Climate Center North

Das CCN ist Mitte 2010 gegründet worden und war bis Mitte 2013 Teil des grenzübergreifenden Projektes "Nachhaltige Energie Niederlande Deutschland (kurz NEND)“ der Ems-Dollart-Region. Als Projektpartner in diesem ambitionierten Projekt wurde es durch den Landkreis Aurich gegründet.

Aktuell ist das CCN Teil eines NBank-Projektes und wird im Rahmen des Programms „Management von Innovationsnetzwerken“ gefördert.

Das Energie-Leistungspaket

Das CCN will klein- und mittelständischen Unternehmen helfen den Energieverbrauch und somit die Energiekosten zu senken. Wir bieten den Unternehmen die Einführung eines Energiemanagementsystems an und haben dazu ein Energie-Leistungspaket zusammen-gestellt.

Das Energieeffizienznetzwerk des CCN

Das CCN hat ein lernendes und grenzübergreifendes Energieeffizienznetzwerk mit aktuell über 100 Partnern aufgebaut.

Ziel des Unternehmensnetzwerkes mit Betrieben, Bildungs- und Forschungseinrichtungen aus der Ems-Dollart-Region ist es, innovative Potenziale in den Betrieben effektiver in den bestehenden Wirtschaftskreislauf umzusetzen, kontinuierliche Verbesserungsprozesse in Betrieben einzuleiten und Synergieeffekte aus der Kooperation zwischen Betrieben und Bildungs- sowie Forschungseinrichtungen zu generieren.

Energiecontrolling

Das CCN hat ein Energiecontrolling für die Ems-Dollart Region entwickelt. Das Team um Projektleiter Thorsten Schoolmann hat sich die Energetische Optimierung der Region auf Basis der Daten aus dem Energiecontrolling zur Aufgabe gemacht. Es ist mit dem Energiecontrolling auch möglich die Kommunen in der EDR untereinander zu vergleichen.

In den vergangenen Energiebilanzen stellte sich heraus, dass in der Ems-Dollart Region mehr Energie aus regenerativen Quellen erzeugt wird als sie insgesamt verbraucht.

Energieeffizienz-Resolution

Vor dem Hintergrund der Endlichkeit fossiler Energieträger bei gleichzeitig weltweit steigender Energienachfrage steht die Energieversorgung vor neuen Herausforderungen. Deshalb müssen neue Energieerzeugungsanlagen den modernsten technischen Anforderungen entsprechen. Dazu gilt es, die Energieeffizienz zu steigern und die regenerative Energieerzeugung auszubauen. 

Die Partner in der Wachstumsregion Ems-Achse erkennen diese große Chance für die hiesige Wirtschaft und begreifen den Sektor Energie als einen Schwerpunkt ihrer Wirtschaftspolitik. Gleichzeitig sind sie sich ihrer umweltpolitischen Verantwortung bewusst. Hier gelangen Sie zur Energieeffizienzresolution.pdf

Nachhaltige Energie Niederlande / Deutschland (NEND)

Gestartet ist das Projekt "Nachhaltige Energien Niederlande Deutschland" (NEND) Mitte 2010. Schwerpunkt des Projekts ist die nachhaltige Nutzung und Entwicklung erneuerbarer Energie-Ressourcen. Mit insgesamt vier Themenschwerpunkten wollen die deutschen und niederländischen Partner dem Klimawandel trotzen.

Dabei stehen Energieeffizienz, innovative Gebäudekonzepte zur Förderung des nachhaltigen Bauens, Energieerzeugung aus nachwachsenden Rohstoffen und Photovoltaik ganz oben auf der Agenda. Dazu kommt der enge Schulterschluss mit der regionalen Wirtschaft. Der Landkreis Aurich hat im Rahmen dieses Projektes das Climate Center North gegründet. Zudem hat der Landkreis die Verantwortung für den Themenbereich „Energieeffizienz“ für das gesamte NEND-Projekt übernommen. Klicken Sie für weitere Informationen: http://www.energy-gateway.eu/de/nend.html

Hansa Energy Corridor (HEC)

Das Thema Energie hat im niederländischen/deutschen Grenz- und Küstenraum eine durchgreifende Dynamik entwickelt. Es hat sich gezeigt, dass sowohl die Nordniederlande als auch Nordwest-Deutschland über ein umfangreiches Know-how im wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Sinne im Energiesektor verfügen. Beide Regionen haben den festen Willen sich zur europäischen Energieregion gemeinsam weiterzuentwickeln. Gestützt auf den bereits bestehenden regionalen Clustern, Energy Valley auf niederländischer Seite, dem Oldenburger Energie Cluster (OLEC) und der Wachstumsregion Ems-Achse sowie den regionalen wissenschaftlichen Einrichtungen wird mit dem EDR-Projekt „Hansa Energy Corridor“ (HEC) eine grenzüberschreitende Energie-Plattform aufgebaut.

Im Projektverlauf hat der Landkreis Aurich stellvertretend für die Ems-Achse viele Aktivitäten durchgeführt, zum Beispiel einen Workshop zum Thema „virtuelle Kraftwerke“ zusammen mit dem Energie-Forschungszentrum Niedersachsen oder die Erstellung der Potenzialstudie„Energieregion Nordwest“.

Außerdem entwickelte er die Homepage www.energy-gateway.eu auf der man sich über die vielfältigen Energieprojekte in der Wachstumsregion Ems-Achse informieren kann.