Hier bleib ich! Ems-Achse wirbt im ausgebuchten Ferien- und Freizeitpark Schloß Dankern für die Region

Wilko Alberring im Gespräch mit einer Interessierten

Auch im Ferien- und Freizeitpark Schloß Dankern werben die Aktionsteams der Ems-Achse mitfinanziert durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) für einen neuen Lebensabschnitt in Ostfriesland, dem Emsland und in der Grafschaft Bentheim. „Unsere Touristenaktionen sind bereits durch unsere Präsenz an den Summertime-Wochenenden auf Norderney und in Norddeich an den Fähranlegern bekannt. Die Resonanz war so gut, dass wir unsere Direktansprache auf weitere Standorte in der Region ausweiten wollten“, erklärt Mareike Buß von der Ems-Achse.

„In den Osterferien erreichen wir viele Familien aus den umliegenden Bundesländern, aus den Niederlanden und sogar aus Süddeutschland“, erklärt Nicole Bröker vom Landkreis Emsland. „Wir sprechen jeden an, ob groß ob klein, und kommen so mit den Parkbesuchern ins Gespräch“, ergänzt Jens Schröder, Wirtschaftsförderer der Stadt Lingen.

Während unserer Touristenaktion bewerben wir vorrangig das regionale Stellen- und Bewerberportal www.jobachse.de. „Die Plattform bietet einen schnellen und leichteren ersten Kontakt zwischen Arbeitgebern und Arbeitsuchenden. Unternehmen aus der Ems-Achse können kostenlos Stellenangebote inserieren und der Bewerber kann nach diesen suchen oder selbst ein Profil erstellen und sich finden lassen“, erklärt Manuela Verwold vom Landkreis Grafschaft Bentheim.

„Da ein Parkbesuch mit ganz viel Spaß verbunden ist – hatten wir für die „Kleinen“ eine ganz besondere „Überraschung“ “, verrät Tom Wolf, Social Media Manager der Ems-Achse. Die Auftritte des hiesigen Kinderliedermachers Christian Hüser sorgten für große Begeisterung. „Die Kinder haben ordentlich mitgetanzt und die Eltern hatten nochmal Zeit sich genauer zu informieren“, erzählt Aiko Hinrichs, Masterand bei der Ems-Achse.

„Besonders das Gewinnspiel, über das wir drei Ems-Achse gebrandete Tisch-Kicker aus Pappe verlosten, hat viele kleine und große Gäste bewegt sich auf dem Marktplatz über uns zu informieren“, resümiert Wilko Alberring von der Ems-Achse.

Wir haben einige Familien zum Nachdenken anregen können, ob unsere Region als Wahlheimat in Frage kommt. Die Reaktionen der interessierten Gesprächsteilnehmer lassen hoffen, dass die eine oder andere Familie in unserer Region „ankommt“, verrät Anneliese Hanelt, Fachkräftemanagerin der Ems-Achse. All das bestätigt auch unser Maskottchen der Ems-Achsel, der uns tatkräftig unterstützte, indem er die Gäste winkend begrüßte, umarmte, mit ihnen tanzte und beliebtes Fotomotiv wurde.

Kurzbeschreibung Pilotaktion:

Die Projektgruppe auswärtige Fachkräfte (Teil des regionalen Fachkräftebündnisses) startet in diesem Jahr die Ausweitung der Aktionen zur Direktansprache von Touristen. Der Zielgruppe ist die Region oftmals bekannt. Was sie allerdings nicht wissen ist, dass die Ems-Achse auch möglicherweise das passende Jobangebot hat. Mit der Vorstellung des regionalen Stellen- und Bewerberportals, der Job-Achse, wird dem potenziellen Bewerbern ein Weg aufgezeigt, um sich intensiver mit der Region zum Niederlassen zu beschäftigen.

Die Aktion „Hier bleib ich“ fand am Dienstag, den 16. April 2019 im Ferien- und Freizeitpark Schloß Dankern von 10.00 bis 17.00 Uhr in Haren (Ems) statt.

 

Hintergrund:

Die 2006 gegründete Wachstumsregion Ems-Achse ist ein Bündnis von Unternehmen, Kommunen, Bildungseinrichtungen, Kammern und Verbänden in Ostfriesland, im Emsland und in der Grafschaft Bentheim. Die knapp 630 Mitglieder der Ems-Achse beschäftigen zusammen mehr als 100.000 Menschen. Schwerpunkte der gemeinsamen Arbeit sind die Gewinnung und Sicherung von Fachkräften, die Vernetzung der Akteure und Lobbying für die Region. Mehr unter www.emsachse.de.

Zurück