Allgemeinmediziner / Internist


Aufgaben

Allgemeinmedizinische Versorgung

Ihr Profil

  • Facharzt Allgemeinmedizin
  • Internist

Wir bieten

Die Gemeinde Dörpen - gleichzeitig auch Verwaltungssitz der Samtgemeinde Dörpen - ist mit rund 5500 Einwohnern auch die größte Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Dörpen.

Es gibt Richtlinien zur Förderung der Ansiedlung von Ärztinnen und Ärzten. Ärzte, die sich bereit erklären hier zu praktizieren, können Zuwendungen für den Erwerb der medizinischen Ausstattung (z.B. medizinische Gerätschaften, EDV-Ausstattung etc.) erhalten. Weiterhin können die Ausbildung bzw. die Qualifizierung von Ärztinnen und Ärzten aus dem Ausland und die damit zusammen hängenden Kosten wie Flugkosten, Sprachkurse oder Versicherungen gefördert werden. Schließlich kann die Zuwendung auch als Darlehen für den Erwerb eines Baugrundstücks gewährt werden.

Zusätzlich zu diesen und weiteren Förderinstrumenten wird in der Samtgemeinde Dörpen Wert auf eine Vernetzung der Akteure in der Gesundheitsversorgung gelegt. Dazu ist u.a. ein „Runder Tisch“ zur Gesundheitsversorgung eingerichtet worden, der sich zweimal jährlich und zusätzlich auf Wunsch und bei Bedarf trifft. Teilnehmer dieses Tisches sind alle Allgemeinmediziner aus der Samtgemeinde Dörpen, die Geschäftsführer der benachbarten Krankenhäuser in Papenburg und Sögel sowie Vertreter der Samtgemeinde. Am Tisch werden alle aktuellen Themen sowie vor allem auch die Urlaubs- und Feiertagsvertretung besprochen. Wenn es Fragen an die Krankenhäuser der Region gibt, können diese gleich geklärt werden.

In der Samtgemeinde Dörpen wird eine neue Ärztin oder ein neuer Arzt nicht als Konkurrenz, sondern vielmehr als willkommene Bereicherung zur Sicherstellung der Gesundheitsversorgung angesehen und dementsprechend sehr freundlich aufgenommen.

A line styled icon from Orion Icon Library. Weitere Informationen

Die Entwicklung der Gemeinde Dörpen ist stark geprägt durch „UPM Nordland Papier“ als Europas größter und modernster Feinpapierfabrik mit rund 1.300 Mitarbeitern. Mit der Papierfabrik als Impulsgeber hat sich das bundesweit anerkannte Güterverkehrszentrum Emsland als überregional bedeutsame Logistikdrehscheibe mit rund 5 Mio. t Güterumschlag über Binnenschiff, Bahn und LKW entwickelt. In den Industrie- und Gewerbegebieten haben rund 4.000 Menschen aus Dörpen und deutlich darüber hinaus ihren Arbeitsplatz. Als Grundzentrum für die Nahversorgung bietet Dörpen ein vielfältiges Angebot an Einzelhandels- und Fachgeschäften. Drei Kindergärten, eine Grundschule, eine Oberschule, ein Gymnasium und eine Zweigstelle der Volkshochschule gewährleisten ein durchgängiges Bildungsangebot vom Kleinkind- bis ins Erwachsenenalter. Die medizinische Versorgung stellen jeweils drei allgemeinmedizinische und zahnmedizinische Praxen sowie ein medizinisches Versorgungszentrum mit verschiedenen Fachärzten sicher. Auch die Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung kommen nicht zu kurz. Das in der Region einzigartige „Dünenbad“ mit Wasserrutsche und Dampfbädern sorgt für überregionale Anziehungskraft. Zahlreiche Sportstätten für unterschiedlichste Sportstätten bieten vielfältige Freizeitgestaltungsmöglichkeiten.

Gesucht ab

ab sofort

Ansprechpartner

Samtgemeinde Dörpen
Hermann Wocken
Hauptstraße 25
26892 Dörpen
www.doerpen.de

Teilen

Sie müssen erst angemeldet sein, bevor Sie diese Seite per E-Mail teilen können.

Kurzvorstellung des Unternehmens

Samtgemeinde Dörpen – Starker Wirtschaftsstandort mit hoher Wohn- und Lebensqualität

Die Samtgemeinde Dörpen mit ihren Mitgliedsgemeinden Dersum, Dörpen, Heede, Kluse, Lehe, Neubörger, Neulehe, Walchum und Wippingen hat sich zu einem starken Wirtschaftsstandort im Nordwesten des Landkreises Emsland entwickelt. Starke Unternehmen in allen Mitgliedsgemeinden bieten rund 6.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze mit einem hohen Anteil an hochqualifizierten Industriearbeitsplätzen. Von besonderer Bedeutung sind dabei die Papierindustrie, die Logistikbrache, der Metall- und Maschinenbau sowie die Glasverarbeitung.

Die Samtgemeinde hat bei ihrer wirtschaftlichen Entwicklung von der verkehrsgünstigen Lage mit Anbindung an die BAB 31, der Lage an der Bahnstrecke Norddeich-Heidelberg und an den Bundeswasserstraßen Dortmund-Ems-Kanal sowie Küstenkanal profitiert. Trotz dieser wirtschaftlichen Entwicklung hat die Samtgemeinde ihren ländlichen Charme nicht verloren und bietet eine hohe Wohn- und Lebensqualität. Baugebiete in allen Mitgliedsgemeinden mit erschwinglichen Grundstückspreisen ermöglichen fast allen jungen Familien, sich den Traum vom Eigenheim mit Garten zu erfüllen.

Insgesamt 9 Kindergärten mit integrierten Krippengruppen, 8 Grundschulen, eine Oberschule und ein Gymnasium bieten ein umfassendes, wohnortnahes Bildungsangebot in hoher Qualität.

Ein vielfältiger Einzelhandel gewährleistet eine hervorragende Nahversorgung mit allen Artikeln des täglichen Bedarfs. Darüber hinaus ist eine Struktur mit vielen Fachmärkten vorhanden, wie sie sonst eher in städtischen Regionen vorzufinden ist.

Die medizinische Grundversorgung ist durch allgemein- und zahnmedizinische Praxen in mehreren Mitgliedsgemeinden wohnortnah gewährleistet. Sie wird ergänzt durch ein Medizinisches Versorgungszentrum mit verschiedenen Facharztdisziplinen.

Ein Hallenfreizeitbad, gute ausgebaute Sportstätten in allen Mitgliedsgemeinden und ein hervorragendes Radwegenetz sorgen zudem für einen hohen Freizeitwert.

Mehr über das Unternehmen