31.03.2022

Die Zinsen steigen – Finanzierungen jetzt überprüfen und sichern

Die trotz der Corona-Pandemie robuste Konjunktur bei anhaltenden Lieferkettenproblemen treibt die Inflation und seit einigen Wochen auch die Zinsen weiter nach oben. Der Ukraine-Konflikt und die damit verbundene Energiekrise verschärfen die Situation weiter, so dass wir davon ausgehen, dass die jüngsten Zinssteigerungen, die bereits zu verzeichnen sind, keine „Zinsdelle“ waren, sondern dass die Zinsen weiter steigen werden.

Nach dem Programmstopp der KfW in Abstimmung mit dem Wirtschaftsministerium bei Neubau energieeffizienter Nichtwohngebäude (Büros etc.) haben viele Unternehmen erwartet, dass zeitnah neue, vergleichbare Programme aufgelegt werden.

Aufgrund der aktuellen geopolitischen Situation werden die Prioritäten im Wirtschaftsministerium aus unserer Sicht andere sein und Unternehmen sollten bei konkret notwendigem Investitionsbedarf nicht auf die „Neugestaltung“ von öffentlichen Programmen warten und Konditionen jetzt eindecken.

Vor diesem Hintergrund sollten Unternehmen jetzt folgende Maßnahmen ergreifen:

  • Bankgespräche für anstehende Investitionen zeitnah führen und Konditionen eindecken

  • Bestandsfinanzierungen überprüfen und ggfls. zeitnah (in den nächsten 2 Jahren) auslaufende Finanzierungen bereits jetzt prolongieren

  • Bei Investitions- oder Betriebsmittelfinanzierungen mit Laufzeiten von max. 10 Jahren ggfls. noch das zum 30.04.2022 auslaufende KfW-(Corona) Sonderprogramm nutzen, da in diesem Programm die Zinsen noch nicht angehoben wurden (bitte Auflagen beachten)

Bei konkretem Bedarf sprechen Sie uns gerne an.


Mehr erfahren...

Unternehmen

Georg Gerdes - Wirtschaftskanzlei -

Ansprechpartner

Georg Gerdes
Deverhafen 1, 26871 Papenburg

E-Mail: info@georg-gerdes.de
Telefon: 04961-942450
Webseite: www.georg-gerdes.de

Teilen