{
27.12.2020

Gemeinsam erfolgreich

Marcel Keller, Auszubildender, Fachkraft für Lagerlogistik

Das Unternehmen TS Aluminium aus Großefehn hat sich binnen 40 Jahren zum Marktführer in der Produktion für Profilsysteme aus Aluminium für Wintergärten, Terrassendächer und Carports entwickelt. Unter dem Motto „Gemeinsam erfolgreich“ arbeitet die gesamte Belegschaft daran, das Familienunternehmen weiter stetig wachsen zu lassen, gleichzeitig werden alle Kolleginnen und Kollegen auch am Erfolg beteiligt.

Marcel Keller begann hier im Jahr 2018 seine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik. Der 18-Jährige berichtet von seinem Weg in die Ausbildung, von seinen Aufgaben als Ausbildungsbotschaft und vom Leben in Wiesmoor.

Marcel, wie hast Du das Unternehmen TS Aluminium kennengelernt?
Unsere Schule hatte eine Kooperation mit dem EIBO, dem „Verein zur Entwicklung, Information und Bildung junger Menschen in Ostfriesland“. Mitarbeiter von TS Aluminium haben deshalb meine Klasse besucht und wir haben Bewerbungsgespräche geübt. Daraus entstand für mich die Möglichkeit, ein Praktikum in der Fertigung der Firma zu machen.

Wie kam es dann dazu, dass Du eine Ausbildung in einem Fachbereich angetreten bist?
Ich habe viele Freunde, die im Lager arbeiten. Man fragt dann natürlich: „Wie ist die Arbeit dort? Was macht ihr?“. Was die anderen erzählt haben, klang sehr gut. Dann habe ich mich beworben und zum Glück für die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik angenommen.

Welche Arbeiten stehen dort für Dich an?
Aktuell besteht meine Hauptaufgabe in der Kommissionierung. Das heißt, dass ich Aufträge prüfe, die entsprechenden Waren zusammenstelle und dann weiterverteile. Eine Fachkraft für Lagerlogistik kann aber ganz unterschiedliche Tätigkeiten erledigen, der Job ist sehr vielfältig. Beispielsweise übernehmen wir auch Disponenten-Aufgaben, wir planen also Touren für die LKWs. In der Berufsschule beschäftigen wir uns außerdem mit Buchhaltung und Rechnungslegung. So ein Lager bietet unglaublich viele Möglichkeiten. Das versuche ich auch als Ausbildungsbotschafter zu vermitteln.

Was macht denn ein Ausbildungsbotschafter?
Durch die Ems - Achse e.V. wurde dieser Lehrgang gefördert. Ich erstelle zusammen mit meinem Arbeitgeber Präsentationen und gehe dann in die Schulklassen, um den Beruf und TS Aluminium vorzustellen. Mir ist wichtig, den künftigen Azubis einen Einblick in meinem Beruf und in meine Ausbildungsfirma zu geben.

Warum denkst Du, in TS Aluminium das richtige Unternehmen gefunden zu haben? Was macht die Firma aus?
Es ist ein sehr familiäres Unternehmen, das seinen Mitarbeitern gegenüber immer fair ist. Wir Azubis werden von allen Seiten unterstützt, es gibt Sonderzahlungen und wir werden in Entscheidungen mit eingebunden. Außerdem dürfen wir mithelfen, den Facebook-Account zu bespielen und es finden (in Zeiten ohne Corona) tolle Aktionen statt wie der Besuch des Gallimarkts oder gemeinsames Kart-Fahren.

Welche Eigenschaften sollte jemand mitbringen, der gerne bei euch anfangen möchte?
Ganz wichtig ist Teamgeist. Wir arbeiten eigentlich nie allein, sondern immer in Zweierteams. Wegen der Vielseitigkeit der Aufgaben braucht es außerdem Flexibilität und logisches Denken, das steckt ja gewissermaßen schon im Wort „Logistik“. Vor allem sollte der- oder diejenige den Job aber wirklich wollen: Wenn die Ausbildung nur eine Notlösung ist, kommt man nicht weit. Aber wer richtig Bock darauf hat, kann echt Spaß haben.

Wenn wir schon beim Thema Spaß sind: Was machst Du nach Feierabend am liebsten?
Ein bisschen Ausruhen muss ich mich schon, wenn ich nach Hause komme. Der Beruf ist körperlich doch recht anstrengend. Trotzdem mache ich dann gern noch Sport, ich spiele zum Beispiel seit 2011 Fußball beim SUS Strackholt.

Was sollten Außenstehende unbedingt über Deinen Heimatort wissen? Wiesmoor trägt offiziell den Titel „Blumenstadt“. Wir krönen hier auch einmal im Jahr die Blumenkönigin, das gehört einfach dazu. Vor allem haben wir aber wunderschöne Natur zu bieten. Deshalb kann man hier super Fahrrad fahren!

Das klingt, als würdest Du dich in der Region sehr wohlfühlen?
Das stimmt! Langfristig möchte ich auch auf jeden Fall in Ostfriesland bleiben, ich bin sehr heimatverbunden. Meine Familie ist hier und praktisch alle meine Freunde sind nach ihrem Schulabschluss geblieben. Es gibt so viele Möglichkeiten, warum sollte ich dann wegwollen?

Die Ausbildungsmöglichkeiten bei der TS-Aluminium-Profilsysteme GmbH & Co. KG
Folgende Berufe bildet das Unternehmen neben der Fachkraft für Lagerlogistik noch aus:

  • Konstruktionsmechaniker/in (m/w/d)
  • Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement (m/w/d)
  • Fachlagerist/in (m/w/d)
  • Technischer Systemplaner/in (m/w/d) Fachrichtung Stahl- und Metallbau.

Unternehmen

TS-Aluminium-Profilsysteme GmbH & Co. KG

Ansprechpartner

Gerhard Schütz
Industriestraße 18, 26629 Großefehn

E-Mail: bewerbung@ts-alu.de
Telefon: 04943/9191-830
Webseite: www.ts-alu.de

Teilen