12.09.2019 – CHEFSACHE!: Mysterium Leitender Angestellter: Was gilt - was gilt nicht?


Viele Angestellte meinen, sie wären es, viele Arbeitgeber meinen, es gäbe sie. Doch was gilt wirklich? In dem Vortrag werden die Voraussetzungen und Kriterien eines leitenden Angestellten, genauso wie die sich ergebenden arbeitsrechtlichen Konsequenzen, aufgezeigt. Es erfolgt eine Abgrenzung des leitenden Angestellten zum Außertariflichen Angestellten.

Folgende Fragen werden beantwortet: Wann ist ein Mitarbeiter leitender Angestellter? Was macht einen Angestellten zu einem Leitenden? Ist mit der Ernennung zum „Leitenden“ nur eine Erhöhung der Vergütung verbunden oder auch eine entsprechende Abnahme an arbeitsrechtlichem Schutz? Sind AT- Angestellte immer leitend tätig? Wie lange dürfen leitende Angestellte arbeiten?

Zudem werden am Ende des Vortrages die arbeitzeitrechtlichen Auswirkungen des Tarifabschlusses 2018 der Metall - und Elektroindustrie vorgestellt. Es wird aufgezeigt, welche Möglichkeiten die Änderungen des Manteltarifvertrag, die zum 01.01.2019 in Kraft getreten sind, den Arbeitgebern und Beschäftigten bieten.

Im Anschluss an die Präsentation gibt es für die Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen an die Referentin zu stellen und miteinander zu diskutieren.

Zielgruppe: Die Reihe CHEFSACHE richtet sich an Unternehmer, Geschäftsführer, Prokuristen, sowie die Ebene der Entscheidungs-und Führungskräfte aus den Unternehmen.

Anmeldung und weitere Informationen: https://mema-netzwerk.de/15-Mysterium+Leitender+Angestellter+Was+gilt+_+was+gilt+nichtund.html?action=event&events_ID=1196

Teilen

Sie müssen erst angemeldet sein, bevor Sie diese Seite per E-Mail teilen können.