02.12.2019 – CE-Kennzeichnung von Maschinen/Anlagen und Betriebsmitteln


Das Kunstoff- und das MEMA-Netzwerk laden zum QM-Zirkel ein:

Was verbirgt sich hinter einem CE-Kennzeichen? Welche Bedeutung hat das CE-Zeichen für den Unternehmer bzw. für den Produktverantwortlichen? Was hat das Produktsicherheitsgesetz mit den EU-Richtlinien zu tun? Was ist bei selbst hergestellten Arbeitsmitteln, Maschinen und Einrichtungen zu beachten, wenn diese in der eigenen Produktion eingesetzt werden? Was gilt bei wesentlichen Veränderungen an Maschinen und Anlagen bzw. ab wann sind diese überhaupt ‚wesentlich«? Retrofit: Wie mache ich Gebrauchtmaschinen fit für den Markt? Was muss ich als Hersteller tun, damit ich meine Produkte rechtssicher im europäischen Wirtschaftsraum in Verkehr bringen kann?

Sie merken, die CE-Kennzeichnung ist quasi allgegenwärtig. Je besser Sie die aktuelle Maschinenrichtlinie kennen und in ihren Details in die Praxis umsetzen, desto weniger laufen Sie Gefahr, in rechtliche Schwierigkeiten zu geraten. Wir wollen das umfangreiche Thema daher aus der technischen und aus der rechtlichen Perspektive für Sie beleuchten lassen. Bei ausreichendem Bedarf kann das Thema zu einem späteren separaten Termin als vertiefender Workshop angeboten werden.

Weitere Informationen und Anmeldung

Teilen

Sie müssen erst angemeldet sein, bevor Sie diese Seite per E-Mail teilen können.