12.03.2020 – Betriebsbesichtigung Klasmann Deilmann


Klasmann-Deilmann ist die führende Unternehmensgruppe der internationalen Substratindustrie mit Vertriebs- und Produktionsgesellschaften in Europa, Asien und Amerika. Ihre Kultursubstrate bilden auf allen Kontinenten die wesentliche Grundlage für das Wachstum von Gemüse, Obst, Speisepilzen, Zierpflanzen, Bäumen und Sträuchern. Neben den Kultursubstraten umfasst das Produktportfolio die Rohstoffe Weiß- und Schwarztorf aus eigenen Ressourcen sowie Holzfasern, Grünkompost und Kokos aus eigenen Anlagen.

Als Anbieter nachwachsender Rohstoffe hat sich Klasmann-Deilmann auch im Bereich der erneuerbaren Energien etabliert. Kurzumtriebsplantagen (KUP) tragen zu einer klimafreundlichen Energieversorgung vor allem im Baltikum bei.

Im Frühjahr 2018 wurde das neue Innovation Center am Unternehmenssitz in Groß Hesepe bezogen. Kern des hochmodernen Gebäudes sind zahlreiche PC-Arbeitsplätze und Open-Space-Bereiche für mehr als vierzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Außerdem bietet es Platz für eine Akademie und einen multimedialen Ausstellungsbereich. Es ist seither Ausgangspunkt für die internationale strategische Zusammenarbeit der Klasmann-Deilmann-Gruppe mit Partnern, Kunden und Stakeholdern. Parallel dazu entstanden ein Technikum und ein Research Center, die zahlreiche Möglichkeiten zur Entwicklung neuer Produkte bieten. So wird u. a. ein innovativer Anzucht-Topf vertrieben, der aus biologisch vollständig abbaubaren Polymeren besteht und hauptsächlich in der Lebensmittelproduktion eingesetzt wird.

Die Verantwortung für Mensch, Umwelt und nachfolgende Generationen lässt Klasmann-Deilmann an international anerkannten Maßstäben messen. Das Qualitätsmanagementsystem ist nach ISO 9001 zertifiziert, das Umweltmanagementsystem entspricht ISO 14001. Der Großteil der Torfgewinnungsflächen wird nach den Richtlinien des Responsibly Produced Peat (RPP) bewirtschaftet. Die Klimabilanz ist nach ISO 14064 verifiziert und der Nachhaltigkeitsbericht wird gemäß den GRI Standards 2016 der Global Reporting Initiative erstellt.

Die Veranstaltung ist auf 35 Teilnehmende begrenzt. Teilnehmen können daher höchstens 2 Personen pro Netzwerkunternehmen. Bitte achten Sie auf wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk, da der Rundgang in großen Teilen über das Außengelände führt.

Weitere Informationen und Anmeldung

Teilen

Sie müssen erst angemeldet sein, bevor Sie diese Seite per E-Mail teilen können.